Rohköstlich-veganer Paprika-Sesam-Aufstrich – unser Lieblingsaufstrich auf Brot

| 32 Kommentare

PrintFriendly and PDF

Gerade haben wir mit Schrecken festgestellt, dass wir seit fast 3 Jahren kein Aufstrich-Rezept mehr auf unserem Blog veröffentlicht haben. 😯 Zeit, das zu ändern! Gerade ist passend dazu ein sehr schönes Aufstrich-Rezept zufällig bei unseren Küchenexperimenten entstanden.


Eigentlich wollte Sönke einen Paprika-Dip für Gemüsesticks aus dem Buch „Raw & Simple“ von Judita Wignall (Amazon-Link) ausprobieren. Doch Sönke hatte zu viele Zutaten angepasst, so dass das Ergebnis viel zu fest und würzig war. Irgendwie war es nicht wirklich ein Dip geworden. Also haben wir den “Dip” kurzerhand aufs Brot gestrichen und waren begeistert. So sehr, dass der Aufstrich momentan unser Lieblingsaufstrich ist. Klar, dass wir euch den jetzt unbedingt vorstellen wollen.

Die Basis für den Aufstrich bilden rote Paprikaschote und Sesam. Diese werden zusammen mit den restlichen Zutaten im Mixer püriert und im Nullkommanix entsteht der Aufstrich. Solche schnellen Rezepten finden wir in unserem turbulenten Alltag mit zwei kleinen Kindern äußerst praktisch.

Beim Pürieren ist es wichtig, dass die Paprika zuerst von den Mixermessern erfasst wird. Dadurch liefert die Paprika die nötige Flüssigkeit, damit danach auch die restlichen Zutaten erfasst und gut zerkleinert werden. Wir mixen die Zutaten alle in unserem kleinen Mixer Personal Blender* zusammen. Da hier das Messer als Deckel auf den Becher geschraubt wird, geben wir die Paprika als letztes in den Mixbecher. Beim Mixen muss nicht alles super fein werden. Wir mögen es, wenn noch ein wenig Biss durch die Saaten bleibt.

Wir sind zwar beide begeistert vom Aufstrich, nur bei einem Punkt sind wir uns nicht ganz einig: Wie viel Knoblauch soll hinein? Melanie bevorzugt eher einen dezenten Knoblauchgeschmack, während für Sönke ruhig eine riesige Knoblauchzehe in den Aufstrich wandern darf. Probiert einfach aus, wie viel Knoblauch ihr am Liebsten mögt.

Der Aufstrich ist glutenfrei, vegan & rohköstlich und macht sich bestimmt auch prima auf Rohkost-Crackern oder Rohkost-Brot.

Paprika-Sesam-Aufstrich

1 (kleine) Knoblauchzehe
75 g rote Paprikaschote
60 g Sesam
20 g Sonnenblumenkerne
2 EL Olivenöl
1 EL frisch gepresster Zitronensaft
¼ TL edelsüßes Paprikapulver
½ TL Kreuzkümmel
½ TL Meersalz

  1. Die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Die Paprikaschote waschen und Kerne entfernen. Alle Zutaten in einen Mixer oder eine geeignete Küchenmaschine geben und pürieren.
  2. In ein Schraubglas umfüllen und kühl stellen. Durchgezogen am nächsten Tag schmeckt den Aufstrich sogar noch ein wenig besser. Der Aufstrich hält sich wenige Tage im Kühlschrank.

32 Kommentare

  1. Oh, das klingt sehr lecker und wird heute abend gleich ausprobiert.
    Vielen Dank!

  2. Hallo,

    Oh wie lecker und so einfach für mich.
    Werde ich gleich morgen testen, wir kaufen immer noch die veganen Paprikaaufstriche , zwar in Bio – Qualität aber leider ist oft Agavendicksaft oder andere Zuckerarten enthalten , leider!!!

    Danke für das schnelle , einfache Rezept!

    Liebe Grüße Steffi Schwaß

    • Hallo Steffi,
      wir fanden auch immer sehr schade, dass die meisten Aufstriche im Bioladen Fabrikzucker enthalten. Wahrscheinlich kann man die ganzen Gemüseaufstriche aus dem Bioladen auch gut selber machen.

      Liebe Grüße

  3. Wow, jetzt legt ihr aber wieder ein Tempo vor. Schon wieder ein neues Rezept 😉 Freue mich über die Aufstrich-Anregung. Da kann man nie genug von haben.

    • Hallo Stephie,
      das Tempo planen wir für den Rest des Jahres beizubehalten: Geplant sind jede Woche ein neuer Artikel hier auf dem Blog! Mal schauen, ob wir das schaffen durchzuhalten neben unseren ganzen weiteren Projekten. 😉

      Liebe Grüße

  4. Danke! Das hört sich wirklich sehr gut an und auch schön einfach!

    Ob man den Aufstrich auch einfrieren kann?

    Viele Grüße

    • Hallo Lucas,
      wir haben den Aufstrich zwar noch nie eingefroren, könnten uns aber vorstellen, dass es funktioniert.

      Liebe Grüße

  5. Ja, dass hört sich sehr praktisch und vor allem schnell an.
    Die Paprika zuerst in den Mixer, oder? Ihr schreibt an einer Stelle zuletzt und dann im nächsten Satz „als erstes von den Messern erfasst“. Nur als Info. 🙂
    Lieben Dank und Gruss Silke

    • Hallo Silke,
      bei unserem kleinen Mixer befinden sich die Mixklingen nicht unten im Mixbehälter, stattdessen wird das Messer als Deckel auf den Mixbehälter geschraubt. Der Mixbecher mit Messer wird dann umgedreht in den Mixer gesetzt, so dass das Messer unten ist. Daher kommt die Paprika als letztes in den Mixbecher, um als erstes von den Messern erfasst zu werden. 😉

      Vielen Dank für deinen Hinweis, wir haben das im Artikel jetzt klarer geschrieben. 🙂

      Liebe Grüße

  6. Oh, ein Aufstrichrezept, wie klasse! Ich möchte nämlich unbedingt mehr Aufstriche selbst machen, die gekauften sind ja auch wirklich teuer, wenn man sie regelmäßig kauft. Wird also getestet, außerdem werde ich mal lesen gehen, was ihr vor 3 Jahren so auf euer Brot gestrichen habt. 🙂

  7. ….die Paprikastücke kommen zuletzt in den Mixbecher, dann der Deckel mit dem Messer. Da der Becher dann umgedreht aufgesetzt wird, werden die Paprikastücke zuerst vom Messer erfasst….
    Alles klar??

    Klingt lecker und wird am Wochenende getestet.

    Liebe Grüße

  8. Hallo Ihr beiden!
    Erstmal vielen lieben Dank, dass Ihr uns hier so eifrig an Eurem Privatleben teilnehmen lasst und immer so tolle Rezepte online stellt.
    Gerade im Moment esse ich diesen leckeren Brotaufstrich hier! Spitze! Und so einfach! Nur würde ich in Zukunft keine Mischung aus weißem und schwarzem Sesam mehr nehmen – die „Endfarbe“ des Brotaufstrichs sieht dann doch eher etwas abschreckend aus… *lach*
    Macht weiter so!
    Liebe Grüße aus Trier

  9. habe heute mittag spontan diesen Aufstrich gemacht. Zum Glück gleich in der doppelten Menge. Sooo lecker! Euer Blog ist richtig toll. Danke.
    Grüße Barbara

  10. Hallo ihr beiden,
    der Aufstrich schmeck superlecker, ich habe ihn gleich gestern Abend ausprobiert.
    Ich habe ihn mit etwas Schmand gemischt und zu einem Rösti gegessen – sehr lecker!!!
    Danke für das tolle Rezept. 🙂
    Viele Grüße

  11. Liebe Melanie, lieber Sönke,
    ich verfolge euren Blog schon seit einiger Zeit und ich erfreue mich immer an euren tollen Rezeptideen. Vielen Dank für eure Inspiration! 🙂
    Ich habe euren Brotaufstrich gestern ausprobiert und fand ihn ausgesprochen lecke! 🙂 . Allerdings habe ich ihn mit dem Pürierstab zerkleinert und gerade den Sesam damit nicht klein bekommen. Außerdem habe ich auch noch nicht den passenden Mixer für verschiedene Rezepte mit Datteln. Welchen Mixer / welche Mixer habt ihr ihm Einsatz? Könnte ihr mir einen empfehlen?
    Danke und liebe Grüße, Vera

  12. Hallo Melanie und Sönke,

    danke für euer tolles Rezept. Ich wollte es gestern nachmachen, hatte aber keine Lust auf Brot. Dann hab es einfach etwas abgewandelt und daraus eine pflanzliche Pasta-Creme-Sauce gemacht.

    Wer mag, kann es gern hier nachkochen:

    https://olivea.info/Paprika-Sesam-Creme-Sauce

    Ich wünsch euch ganz viel Spaß weiterhin mit euren Projekten!

    Euer Kevin Klamt

  13. Hallo ihr beiden,

    seit nun ca. anderthalb Wochen bin ich absolut fasziniert von eurem Blog und freue mich sehr darüber, dass ihr hier so viel mit der weiten Welt teilt :). Ihr habt mir meinen Einstieg zur Ernährungsumstellung hilfreich erleichtert.
    Heute hab ich mich an den Aufstrich getraut und bin verliebt. Super Rezept!

    Liebe Grüße

    Pia

    • Hallo Pia,
      herzlich Willkommen auf unserem Blog! Wir freuen uns riesig, dass dir unser Blog so gut gefällt und hilfreich für dich ist!

      Liebe Grüße

  14. Hallo ihr beiden,

    der Aufstrich schmeckt sehr gut. Ich habe kleine Gläser genommen und das zweite Glas eingefroren, das klappt prima. Schmeckt wie frisch.

    Danke und LG 🙂
    Katja

  15. Hallo ihr Lieben,

    vielen Dank für das leckere Aufstrichrezept. Ich habe es nun bereits zum dritten Mal zubereitet und bin wirklich begeistert – es geht schnell, ist wirklich köstlich und gesund :-).
    Den Knoblauch habe ich allerdings durch ein Stück Zwiebel ersetzt, welche dem Aufstrich ebenfalls eine schöne Geschmackskomponente verleiht, den wird es bei mir auf jeden Fall noch öfter geben. Danke für eure Mühe und eure immer erfrischende und sympathische Art.

    Liebe Grüße von Petra

  16. Liebe Melanie, lieber Sönke,

    danke schön, dass Ihr dieses Rezept mit uns teilt!

    Der Paprika-Sesam-Aufstrich kam bei uns super gut an (wir haben ihn zu frisch gebackenen Dinkelbrötchen gegessen) und wird sicherlich noch häufiger „nachgekocht“ :-)!

    Sonnige Grüße aus dem Taunus,
    Ruth

  17. Hallo!
    Habe den Aufstrich vorhin zubereitet und was soll ich sagen – wir sind begeistert. Wir haben die Knoblauchmenge reduziert, so kam es auch bei unseren Kindern super an (2 und 5 Jahre).
    Eine tolle und so einfache Alternative zu den Fertigprodukten, die leider oft mit Hefe versetzt werden. Danke für das Rezept.
    Liebe Grüße aus Hamburg

    • Hallo Judith,
      gern geschehen! Freuen uns sehr, dass der Aufstrich auch bei euren Kindern gut ankommt. 🙂

      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.