Kategorie: Pasta

Spargel-Bandnudeln mit Reis-Spaghetti und Brokkoli (vegan & glutenfrei) aus “Beauty Food”

Uns ist aufgefallen, dass wir nach über 6 Blog-Jahren noch kein einziges Spargel-Rezept mit euch geteilt haben. Zeit dies nachzuholen – wobei wir ja zugeben müssen, dass wir nicht so die klassischen Spargelesser sind. Am liebsten mögen wir grünen Spargel bspw. in Gemüsepfannen und können den Hype um weißen Spargel mit Sauce Hollandaise nicht so recht verstehen. 😉

Spargel-Bandnudeln mit Reis-Spaghetti und Brokkoli Weiterlesen »

Print Friendly, PDF & Email

Gerösteter Blumenkohl mit Spaghetti, Haselnüssen und frischem Basilikum

Durch unsere Mitgliedschaft im CSA-Hof Pente müssen *ähm* wollen wir uns mit Gemüse anfreunden, dass wir bislang eher stiefmütterlich behandelt haben. Ein solcher Kandidat ist Blumenkohl: In der Vergangenheit haben wir ihn zwar mal gegessen, aber so richtige Begeisterungsstürme hat er bislang nicht ausgelöst. Bis jetzt!

Als wir eines freitags unser Gemüse beim CSA-Hof abholten, kam der Hinweis, dass die Kohlernte besonders groß ist. Also griff Sönke ganz enthusiastisch zu. Unter Melanies entsetztem Blick wanderten gleich mehrere Blumenkohlköpfe in unsere Gemüsekiste, mehr als genug für eine Woche…
Gerösteter Blumenkohl mit Spaghetti, Erbsen und Basilikum
Damit die Blumenkohlköpfe kein tristes Dasein in unserem Kühlschrank erleiden mussten, haben wir gleich am Wochenende unsere Kochbücher nach neuen Rezepten durchstöbert. Schnell wurden wir bei unserer Rezeptsuche im Kochbuch „The Sprouted Kitchen“ (Amazon-Link) fündig. Im Backofen gerösteter Blumenkohl mit Spaghetti, frischem Basilikum und gerösteten Haselnüssen zu servieren, klang spannend! Das Blumenkohlrezept war sogar schon als “ausprobieren” markiert ;-).
Weiterlesen »

Print Friendly, PDF & Email

Nudeln mit Hokkaido-Kürbissauce & vielen Toppings

Unser Gemüseanbau im Garten war dieses Jahr wieder nicht ganz so ertragsreich. Schnecken, Rehe und Co. finden unser Gemüse einfach zu lecker ;-). Aber unsere Kürbisernte war ganz ordentlich. Die Kürbispflanze ist so gut gewachsen, dass sie fast das ganze Gemüsebeet eingenommen hat. Zwar haben einige fette Schnecken viele Blüten und Minikürbisse aufgefressen, bevor sie sich richtig entwickeln konnten. Trotzdem haben wir ein paar schöne Kürbisse ernten können (Gewicht zwischen 1,1 und 7,6 kg), von denen zwei Prachtexemplare noch im Keller lagern. Denn je nach Sorte sind Kürbisse mehrere Monate an einem kühlen, aber frostfreien Ort lagerfähig. Angeschnitten sind Kürbisse dagegen nur wenige Tage im Kühlschrank haltbar.
Unsere Kürbisernte
Weiterlesen »

Print Friendly, PDF & Email

Herbstliche Maronen-Rosenkohl-Pfanne

Nachdem wir letzte Woche über das Sammeln von Esskastanien bzw. Maronen berichtet haben, stellen wir euch diese Woche unser Lieblingsrezept mit unserer „Beute“ vor. Im Buch „Köstliches von Waldbäumen“ (Amazon-Link) haben wir nämlich eine köstliche Maronen-Rosenkohl-Pfanne entdeckt. Wobei… eigentlich haben wir das Rezept gar nicht durch das Buch gefunden. Vielmehr haben wir ein Video mit dem Autor Dr. Markus Strauß gesehen, indem die Maronen-Rosenkohl-Pfanne gegessen wird. Als das Buch mit dem Rezept vorgestellt wurde, bemerkten wir, dass wir es bereits im Regal stehen hatten ;-). (Mittlerweile haben wir uns auch seine anderen beiden Bücher zugelegt. Denn für das Sammeln & Zubereiten von Wildkräutern & -früchten sind sie eine hervorragende Informations- & Inspirationsquelle. Die Rezepte lassen sich meist problemlos vollwertig umwandeln.)
Maronen-Rosenkohl-Pfanne mit Nudeln
Weiterlesen »

Print Friendly, PDF & Email

Nudeln mit Porree-Sahne-Sauce

Schon seit ein paar Jahren haben wir die so genannte „Biokiste“ zu schätzen gelernt. Jede Woche erhalten wir frisches Bio-Obst und Gemüse. Mittlerweile gibt es in fast jeder Region Anbieter von Biokisten-Abos.

Zum Teil kann man wählen, was so eine Biokiste enthalten soll. Bei unserer Biokiste lassen wir uns wöchentlich überraschen, um möglichst saisonal und vielfältig kochen zu können. Das führt gelegentlich zu Koch-Herausforderungen, falls von einer Sorte Gemüse besonders viel geliefert wird.

So kam es, dass wir vor einiger Zeit so viele Porreestange hatten, dass wir zunächst gar nicht wussten, was wir mit dem ganzen Porree tun sollten. Also waren wir kreativ und haben verschiedenste Rezepte ausprobiert. Dabei ist eine unserer Lieblingsnudelsaucen entstanden: Porree-Sahne-Sauce

Nudeln mit Porree-Sahne-Sauce
Die Zubereitung ist denkbar einfach. Porree klein schneiden, in der Pfanne anbraten und zum Schluss einen großzügigen Schluck Sahne hinzugeben. Durch das Anbraten wird der Porree herrlich süß. Dazu servieren wir Nudeln aus 100% Vollkornmehl.

Jetzt freuen wir uns immer, wenn viel Porree in unserer Biokiste ist ;-).

Nudeln mit Porree-Sahne-Sauce

2 Portionen
1-2 große Stangen Porree, geputzt und in Ringe geschnitten
etwas Butter, zum Anbraten
100 ml Sahne
150 bis 200 g Vollkornnudeln, je nach Hunger
etwas Salz
Pfeffer

  1. In einer großen Pfanne Butter erhitzen und den Porree darin anbraten bis dieser weich wird. Die Sahne hinzugeben und kurz mitdünsten. Falls die Sauce nicht flüssig genug ist, etwas Nudelwasser hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Zwischenzeitlich die Nudeln nach Packungsanleitung gar kochen.
  3. Servieren und genießen :-).
Print Friendly, PDF & Email