Schlagwort: Frühstück

Frischkorngericht – unser variationsreiches Super Power Müsli zum Frühstück

Täglich gibt es bei uns das sogenannte Frischkorngericht (auch bekannt als Frischkornbrei oder Frischkornmüsli). Das ist so lecker und variationsreich, dass es auch nach Jahren noch unser Lieblingsfrühstück ist. Obendrein ist das Frischkorngericht auch noch äußerst gesund und gilt als einer der Grundpfeiler der vitalstoffreichen Vollwertkost.

Frischkorngericht mit Weizensprossen

Was ist nun dieses “Frischkorngericht”? Ihr könnt es euch als eine Art Müsli vorstellen, das mit frischem unerhitzten Getreide zubereitet wird. Das Frischkorngericht lässt sich super vielfältig zubereiten. Aber bevor wir euch unsere Tipps und Tricks verraten, beginnen wir erst einmal mit dem Originalrezept zum “Frischkornbrei”.
Weiterlesen »

Super schnelle Vollkornbrötchen

Das folgende Brötchenrezept inklusive vieler Tipps und Tricks für die Zubereitung haben wir im Frühjahr bei einem Seminar im Max-Otto-Bruker-Haus in Lahnstein kennengelernt. Seitdem haben wir die Brötchen schon oft zubereitet und sind jedesmal faszinierend, wie super schnell die Brötchen fertig sind. Fast schneller als zum Bäcker zu gehen: Wir haben hin- und zurück zum Bäcker ca. 20 Minuten Fußweg. Mit Anstehen dauert der Brötcheneinkauf dann ungefähr eine halbe Stunde. Mit etwas Routine sind in der Zeit auch die eigenen Brötchen fertig – inklusive Mehl frisch mahlen und Backen. 😉

Vollkornbrötchen servierfertig

Im Vergleich zu den meisten gekauften Brötchen ist außerdem der Geschmack viel besser und die Brötchen sind ohne die vielen Zusatzstoffe – einfach nur Vollkornmehl, Hefe, Wasser und Salz. Wir haben die Brötchen jetzt schon mehrfach für Familienfeiern und sogar in einem Permakulturkurs gebacken. Auch nicht Vollwertköstler waren von den noch warmen Brötchen frisch aus dem Ofen so begeistert, dass jedesmal alle Brötchen aufgegessen wurden. Kinder sind übrigens auch ganz eifrig dabei, wenn sie beim Ausrollen und Bestreuen der Brötchen mithelfen dürfen.

Weiterlesen »

Pizzabutter – ein herzhafter Brotaufstrich

Unsere beliebte „Pizzabutter“ durfte bei unserem vollwertigen Brunch natürlich nicht fehlen. Dieser super leckere Aufstrich ist bereits bei Feiern in der Vergangenheit sehr gut angekommen. Die Pizzabutter heißt übrigens Pizzabutter, weil bei ihrer Zubereitung ein herrlicher Duft von Pizza durchs Haus strömt 😉 – wahrscheinlich durch die verwendeten Kräutern der Provence (Oregano, Thymian, Basilikum, Rosmarin, Lavendel) in Verbindung mit Tomatenmark. Die Pizzabutter schmeckt unerwartet süßlich, süßer als man nach den Zutaten (Möhren, Tomatenmark, Butter) zunächst vermuten würde.

Tipp

Für die Zubereitung der Pizzabutter ist es sehr praktisch als Küchenmaschine einen Thermomix zu besitzen, da dieser einem die ganze Schneid-, Raspel- und Rührarbeit abnimmt. Die Zubereitung klappt aber auch ohne Thermomix hervorragend. Daher beschreiben wir einmal die Zubereitung auf dem Herd und einmal mit Thermomix.

Pizzabutter
Weiterlesen »

Schoko-Cashew-Creme aka vollwertiges Nutella

Vorsicht, dieser schokoladige Brotaufstrich macht süchtig ;-). Das Rezept wurde von Melanie selbst kreiert. Inspiriert wurde sie zu diesem Aufstrich durch ein Rezept aus dem Kochbuch „Vollwertig kochen und backen mit Pfiff“ (Amazon-Link). Anstatt Margarine, Walnüsse, Carobpulver wie im Originalrezept verwenden wir Butter, Cashewkerne und Kakaopulver, sowie etwas gemahlene Vanilleschote. Im Prinzip handelt es sich um eine vollwertige Nutella-Alternative ;-). Dieser Aufstrich ist mittlerweile so beliebt, dass Melanies große Schwester schon vor unserem Brunch angekündigt hat, dass sie die Reste gerne mitnehmen möchte.
Schoko-Cashew-Creme

Schoko-Cashew-Creme

80 g Butter
60 g Honig
1 EL Kakaopulver
1 Prise gemahlene Vanilleschote
100 g Cashewkerne, fein gemahlen

  1. Die Butter und den Honig in einem Topf geben und vorsichtig erhitzen, so dass beides flüssig wird, aber nicht kocht.
  2. Kakaopulver, Vanille und die gemahlenen Cashewkerne hinzufügen. Alles gut durchmischen und abkühlen lassen.

Zubereitung im Thermomix

Der Schoko-Aufstrich lässt sich schnell und einfach in der Küchenmaschine Thermomix zubereiten. Hierbei braucht der Honig und die Butter nicht erhitzt werden.

  1. Cashewkerne in den Mixtopf geben und 10 Sekunden/Stufe 10 fein mahlen. Umfüllen.
  2. Jetzt Butter und Honig in den Mixtopf geben und für ca. 1 Minute/Stufe 3 cremig rühren.
  3. Kakaopulver, Vanille, gemahlene Cashewkerne zugeben und für ca. 1 Minute/Stufe 4-5 vermengen.

Feigenaufstrich – ein vollwertiger süßer Brotaufstrich

Für unseren vollwertigen Brunch wollten wir als süße Brotaufstriche keine Marmelade oder Konfitüre auftischen, da diese zu viel Fabrikzucker (industriell hergestellte, isolierte Zucker) enthalten. Eine Alternative wären rohe honiggesüßte Fruchtaufstriche. Leider ist im Winter keine Saison für frische Früchte. Melanie hatte die Idee einen Fruchtaufstrich aus Feigen oder anderen Trockenfrüchten zu kreieren. Im Kochbuch Die Naturküche (Amazon-Link) entdeckten wir schließlich eine Feigenbutter. Bei unserem ersten Versuch stellten wir allerdings fest, dass diese uns zu buttrig war und der Feigengeschmack dadurch unterging. Daher haben wir das Originalrezept beim zweiten Versuch abgewandelt, indem wir 100 g weniger Butter verwendet und die Haselnüsse durch Mandeln ersetzt haben. Unsere Gäste beim Brunch waren von unserer Variante des Feigenaufstrichs begeistert :-).

Tipp:
Bei den getrockneten Feigen darauf achten, dass diese ungeschwefelt und ohne Zuckerzusatz sind. Bio-Feigen sind dafür eine gute Wahl.

Feigenaufstrich - vollwertiger süßer Brotaufstrich
Weiterlesen »