Drucken
Rhabarberkuchen mit Honigbaiser

Rhabarberkuchen mit Honigbaiser

Portionen 1 Kuchen (Springform 26 cm)

Zutaten

  • 2 Eier
  • 125 g Butter
  • 150 g Mandeln fein gemahlen
  • 180 g Vollkornmehl (Dinkel, Kamut oder Weizen)
  • 1 TL Weinstein-Backpulver
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise gemahlene Vanilleschote
  • 150 g Honig
  • 600– 700 g Rhabarber ältere Stangen schälen, in 1-2 cm lange Stücke geschnitten
  • 40 g flüssiger Honig z. B. Akazienhonig

Zubereitung

  1. Die Eier in Eiweiß und Eigelb trennen.
  2. In einem kleinen Topf die Butter vorsichtig erhitzen und flüssig werden lassen, aber nicht kochen.
  3. In einer großen Schüssel Mandeln, Vollkornmehl, Backpulver mit Vanille und Zimt vermengen. Die geschmolzene Butter, 150 g Honig und die Eigelbe dazugeben und alles zu einem Teig verarbeiten.
  4. Den Teig in eine gefettete Springform einfüllen und die Rhabarberstücke gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
  5. Den Teig im nicht vorgeheizten Backofen bei 200°C für 20 Minuten vorbacken.
  6. Währenddessen die beiden Eiweiße mit 40 g Honig steif schlagen.
  7. Den Eiweißschnee-Guss auf dem vorgebackenen Kuchen gleichmäßig verteilen.
  8. Den Kuchen 20 Minuten fertig backen. Eventuell mit Alufolie abdecken, falls der Kuchen zu braun wird. (Am besten nach spätestens 10 Minuten kontrollieren.)