Drucken
Chili sin carne mit Walnüssen und Grünkern

Vegetarisches bzw. veganes Chili Sin Carne

Portionen 4 - 6 Portionen

Zutaten

  • 250 g Kidneybohnen
  • 100 g Grünkern grob geschrotet
  • 1 mittlere Zwiebel fein gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen fein gehackt
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 frische Chilischote fein gehackt, je nach Geschmack & gewünschter Schärfe
  • etwas Öl oder Butter zum Anbraten
  • 200 g frische Tomaten in kleine Würfel geschnitten
  • 1 Glas (500 ml) geschälte Tomaten
  • besser: insgesamt ca. 600 g frische sonnengereifte Tomaten (und keine Tomaten aus dem Glas)
  • ca. 400 ml Wasser
  • 50 g Walnüsse fein gehackt
  • 50 g Tiefkühlmais oder frischen Mais
  • 1 Stange Staudensellerie in kleine Stücke geschnitten
  • 1 kleine rote Paprikaschote klein geschnitten
  • ca. 1 TL Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Zimt
  • süßes Paprikapulver und zum Nachschärfen scharfes Paprikapulver optional

Zubereitung

  1. Die Kidneybohnen über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Am nächsten Tag das Einweichwasser abgießen und die Kidneybohnen in frischem Wasser zum Kochen bringen. Dann auf kleiner Hitze ca. 1 Stunde weiterköcheln lassen, bis die Bohnen weich sind.
  2. Den Grünkern in einer Mühle sehr grob schroten.
  3. Die Walnüsse fein hacken und die frischen Tomaten in kleine Würfel schneiden. Die Chilischote oder ein Stück Chilischote, je nach gewünschter Schärfe, entkernen und in feine Würfel schneiden.
  4. In einem großen Topf etwas Öl oder Butter erhitzen. Darin Zwiebeln, Knoblauch und Chili zusammen mit dem Kreuzkümmel anbraten.
  5. Das gemahlene Grünkernschrot hinzufügen und kurz mit anbraten.
  6. Die frischen Tomaten (und die Tomaten aus Glas) zusammen mit dem Wasser und den Walnussstückchen hinzufügen. Zum Kochen bringen und für 10 Minuten leicht köcheln lassen.
  7. Währenddessen Paprika und Staudensellerie klein schneiden.
  8. Paprika, Staudensellerie, Mais und die abgetropften Kidneybohnen in den Topf geben und für weitere 10 Minuten köcheln lassen. Probieren, ob der Grünkern weich genug ist.
  9. Ausstellen und ein paar Minuten ziehen lassen.
  10. Mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zimt und ggf. Paprikapulver abschmecken.

Rezept-Anmerkungen

Als Beilage passt Naturreis wunderbar.