Drucken
Vegane asiatische BohnensuppemitSpitzkohl

Asiatische Bohnensuppe mit Spitzkohl

Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 200 g getrocknete Azukibohnen alternativ: Kidneybohnen
  • 200 g Porree
  • 150 g Möhren
  • 150 g Spitzkohl
  • 1 kleines Stück (ca. 2 – 3 cm) frischer Ingwer
  • 1 frische Chilischote oder weniger nach Geschmack und Schärfe der Chili
  • 1 EL natives Kokosöl alternativ: Olivenöl
  • 400 ml Kokosmilch
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 3 TL Currypulver
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 2 EL Sojasauce Tamari
  • ca. ½ TL Salz
  • Pfeffer
  • ½ Bund frische Petersilie oder frischer Koriander oder 1 bis 2 Frühlingszwiebeln

Zubereitung

  1. Azukibohnen über Nacht (oder morgens) in kaltem Wasser einweichen. Am nächsten Tag (bzw. abends) das Einweichwasser abgießen und die Azukibohnen in frischem Wasser zum Kochen bringen. Dann bei kleiner Hitze weich kochen lassen, aber nicht so weich, dass sie schon zerfallen. Das Wasser abgießen.
  2. Porree, Möhren und Spitzkohl in ca. 5 cm lange feine Streifen schneiden. Ingwer und Chili ohne Kerne feinhacken.
  3. Kokosöl in einem großen Topf schmelzen lassen. Ingwer und Chili kurz anbraten. Dann das restliche Gemüse dazugeben. Ebenfalls kurz andünsten. Mit Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen.
  4. Die Suppe ca. 5 Minuten köcheln lassen. Die gekochten Azukibohnen dazugeben und nochmals ca. 5 Minuten erwärmen (bis das Gemüse die gewünschte Bissfestigkeit hat). Währenddessen Petersilie oder Koriander fein hacken und in eine kleine Schüssel geben.
  5. Die Suppe mit Currypulver, gemahlenem Koriander, Sojasauce, Salz und Pfeffer würzen. Zusammen mit der kleingehackten Petersilie bzw. dem Koriander servieren. (Als Alternative zu den Kräutern eignen sich auch Frühlingszwiebeln.)