Drucken
Vegan vollwertige Schoko-Muffins

Vegane Schoko-Muffins mit Früchten

Gericht Nachtisch
Portionen 12 Muffins

Zutaten

  • 200 g Medjool Datteln (entkernt und in kleine Stücke geschnitten)
  • 200 ml Wasser
  • 120 g natives Kokosöl
  • 80 g Cashewkerne
  • 80 ml 80 ml Wasser
  • 1 EL EL helles Mandelmus
  • 100 ml kaltes Wasser
  • 250 g Vollkornmehl (Dinkel oder Weizen, frisch gemahlen)
  • 1 Päckchen Weinstein-Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 3-4 EL schwach entöltes Kakaopulver
  • ca. 100 g Früchte wie Süß-/Vogelkirschen oder Beeren wie Heidelbeeren, Himbeeren (frisch oder Tiefkühl)

Zubereitung

  1. Die Medjool Datteln abspülen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. In 200 ml Wasser mindestens eine Stunde einweichen. Anschließend zusammen mit dem Einweichwasser in einem geeigneten Mixer pürieren.
  2. Das Kokosöl zusammen mit dem Dattelpüree in einer Küchenmaschine oder mit Hilfe eines Handrührgeräts cremig schlagen. (Falls das Kokosöl zu fest sein sollte, dieses vorher erwärmen.)
  3. Die Cashewkerne zusammen mit 80 ml Wasser zu einem “Cashew-Schmand” pürieren. Das Mandelmus zusammen mit 100 ml Wasser zu einer “Mandelmilch” pürieren bzw. verrühren.
  4. Den Cashew-Schmand und die Mandelmilch zum Kokosöl-Dattel-Gemisch geben. Alles gut vermischen.
  5. Das Vollkornmehl mit dem Backpulver und einer Prise Salz vermengen. Dann das Kakoapulver am besten ins Mehl sieben, damit sich keine Klümpchen bilden. Die trockenen Zutaten nach und nach zu den feuchten Zutaten hinzugeben und gut vermengen.
  6. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  7. Eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen oder einfetten.
  8. Den Teig auf die Muffinformen verteilen. Erst einen Löffel Teig in die Form geben, dann die Früchte oder Beeren (ca. 4 Beeren pro Muffin, je nach Größe der Beeren) und dann weiter mit Teig auffüllen.
  9. Die Muffins ca. 25 – 35 Minuten bei 180°C backen, bis beim Test mit einem Holzstäbchen kein Teig mehr hängenbleibt.

Rezept-Anmerkungen

Um den Schokofaktor zu erhöhen, könnt ihr noch die Muffins mit Schokoglasur aus Kakaobutter verzieren. Diese Glasur ist allerdings nicht vegan, da wir noch keinen Ersatz für den Honig gefunden haben. Mit Dattelpüree fanden wir die Glasur nicht ganz so gut, da diese nicht so schön fest wird.