Unser grünes Weihnachts-Smoothie-Dessert – Vitalstoff-Kick nicht nur für die Festtage

| 23 Kommentare

PrintFriendly and PDF

Als Eltern eines sechs Monate alten Wirbelwindes brauchen wir unsere Portion Extraenergie, haben aber gar nicht mehr so die Zeit, um lange in der Küche zu werkeln. Um vor allem nachmittags unsere Energiereserven wieder aufzufüllen, gab’s daher in letzter Zeit öfters grüne Smoothies.

Denn grüne Smoothies sind eigentlich ein perfektes Gesundheits-Fast-Food, wenn gerade viel los. Einfach alle Zutaten in den Mixer bzw. unseren Thermomix geben und nicht mal eine Minute später ist ein leckerer, vitalstoffreicher Snack fertig. Bei entsprechender Menge lässt sich so schnell auch mal eine ganze Mahlzeit herstellen.
Weihnachts-Smoothie-Dessert

Anders als bei Säften werden für Smoothies die ganzen Früchte bzw. Bestandteile püriert, so dass alle Vitalstoffe erhalten bleiben. Die Besonderheit von grünen Smoothies ist, dass sie neben Obst auch grüne Blätter enthalten. Das können zum Beispiel Salatblätter, Grünkohl, Spinat oder auch eher ungewöhnliches Grün wie Wildkräuter oder die Blätter von Roter Bete & Co. sein.

Smoothie-Experimente

Da wir gar nicht mehr so die Plätzchen und Keks-Esser sind, hatte Sönke eines Tages die Idee einen Smoothie passend zur Weihnachtszeit zu kreieren und startete seine Experimente.

Recht schnell ist ein mildschmeckender grüner Smoothie mit Feldsalat (gibt es um die Weihnachtszeit überall zu kaufen), Zimt (das Weihnachtsgewürz), Apfel, Banane und für den exotischen Touch ein wenig Kokosöl entstanden. Jedoch fehlte noch der letzte Kick.

Da erinnerten wir uns an eine Freundin, die im Kurs des Gourmet-Rohkostkochs Urs Hochstrasser eine herrliche rohköstliche Vanillesoße basierend auf Kakis zubereitet hatte. Und da Vanillesoße (mit Bratäpfeln) ebenfalls gut zu Weihnachten passt, versuchten wir die Kombination mit dem grünen Smoothie.

Ohne das genaue Rezept von Urs Hochstrasser zu kennen, gaben wir Kaki, Banane, Vanille, rohköstliches Mandelmus und etwas Wasser in unseren Mixer. Zu unserem Erstaunen entstand wirklich eine leckere Vanillesoße.

Damit sich die Geschmacksrichtungen gut unterscheiden lassen, geben wir den grünen Smoothie und die Vanillesoße als zwei Schichten nacheinander in die Gläser. Noch ein wenig mit roköstlichen Kokosraspeln bestreuen… Und voilà, fertig ist unser weihnachtliches Smoothie-Dessert.
Weihnachts-Smoothie-Dessert
Um den Smoothie gut löffeln zu können, haben wir die Wassermenge noch etwas reduziert. Dadurch ist unser Smoothie-Dessert von der Konsistenz fast wie ein Mousse und weniger wie ein Smoothie zum Trinken.

Als Nachspeise nach einem schweren deftigen Weihnachtsessen ist unser Smoothie jedoch nicht geeignet. Denn der Smoothie aus rohen Zutaten ist schnell verdaut und würde als letztes gegessen lange im Magen verweilen. Das kann unter Umständen zu Verdauungsbeschwerden führen. Wir würden unseren Weihnachts-Smoothie daher eher als Vorspeise oder anstelle von Keksen am Nachmittag empfehlen.

Erste Beikost für unsere kleine Maus

Ein grüner Smoothie war übrigens die erste Nahrung, die unsere Tochter neben Muttermilch probiert hat. Das war eigentlich gar nicht so geplant. Aber als Sönke im Urlaub Ende September für uns einen grünen Smoothie zubereitet hatte und diesen trinken wollte, ist Melissa auf einmal ganz wild geworden. Sie gab uns deutlich zu verstehen, dass sie unbedingt etwas ab haben wollte. Vielleicht hat sie die kräftige grüne Farbe angezogen…

Erst waren wir uns nicht sicher, ob wir ihr wirklich grünen Smoothie geben sollten. Jedoch hat sie mit voller Freude den Löffel abgeleckt und wollte mehr. Bauchschmerzen oder -grummeln hat sie vom Smoothie nicht bekommen. Seit dem isst sie immer mal wieder ein paar Schlückchen mit. Unser Baby weiß scheinbar, was gesund ist ;-).
Melissa beim Smoothie essen

Weihnachtspause

Mit diesem Artikel verabschieden wir uns die Weihnachtspause und melden uns Anfang 2015 zurück. Neben einer kleinen Veränderung am Blog-Design gibt es im neuen Jahr dann endlich auch die lange versprochenen Artikelserie rund um Ernährung in der Schwangerschaft und erste Beikosterfahrungen (denn unsere Maus bekommt nicht nur grüne Smoothies ;-)).

Wir wünschen euch wunderschöne, erholsame Festtage mit leckerem Essen und ein gesundes neues Jahr!

Melanie, Sönke & Melissa

Weihnachts-Smoothie

Grüner Weihnachts-Smoothie mit rohköstlicher Vanillesoße

4 Portionen
Grüne Smoothie-Schicht
1 großer (200 g) Apfel
1 mittlere (100 g) reife Banane
100 g Feldsalat
1 gestrichener TL Zimt
30 g natives Kokosöl
100 g kaltes Wasser

Vanillesaucen-Schicht
1 reife (ca. 250 g) Kaki
1 mittlere (100 g) reife Banane
½ TL gemahlene Vanilleschote
30 g rohköstliches Mandelmus
50 g kaltes Wasser

Deko (optional)
(rohköstliche) Kokosraspeln

  1. Alle Zutaten für den grünen Smoothie in einen leistungsstarken Mixer geben und fein pürieren, so dass keine Stücke mehr vorhanden sind. (Wir verwenden hierfür unseren Thermomix – 1 Minute auf Stufe 10.)
  2. Den grünen Smoothie in vier Gläser oder Dessertschälchen füllen.
  3. Den Mixer ausspülen. Für die Vanillesaucen-Schicht alle Zutaten in den Mixer geben und pürieren.
  4. Die Vanillesauce auf die grüne Smoothieschicht geben und optional mit Kokosraspeln verzieren.

23 Kommentare

  1. Hallo ihr Drei,
    als ich das Bild von der süßen Melissa sah, habe ich mich daran erinnert, wie mein Junior vor 15 Jahren am liebsten dunkelrote Früchte aß und dann immer so über und über bematscht war. Wir haben jede Menge toller Bilder davon und nur so kann man Kinder an leckere und frische Sachen ranführen! Wenn sie selber probieren können, entwickeln sie ganz alleine einen gesunden Appetit!!
    Ich wünsche euch ein ganz wundervolles und friedliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins nächste Jahr!
    Liebe Grüße
    Trudi

    • Grüne Smoothies färben auch prima ;-). Da Melissa bisher auf unserem Schoß beim Essen sitzt, haben wir schon gescherzt, dass nicht nur Melissa ein Ganzkörper-Lätzchen braucht, sondern wir als Eltern gleich mit ;-).

  2. Das Rezept klingt sehr lecker, das Foto sieht sehr schön aus! Und eure kleine Melissa ist ja süss!
    Ich wünsche euch auch schöne Weihnachtstage und ein freues neues Jahr!
    Und danke für die schönen, leckeren Rezepte im Jahr 2014! Ihr habt immer so tolle Ideen! Und die zubereiteten Sachen schmecken mir und meinen Kindern sehr gut!

  3. Hallo ihr Drei,

    wie süß Eure kleine Melissa doch ist 🙂
    Ich wünsche Euch ein besinnliches und schönes Weihnachtsfest und
    einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Auf Eure Beiträge im nächsten Jahr freue ich mich jetzt schon und möchte
    mich für Eure vielen guten Tipps und Ideen in diesem Jahr herzlich bedanken 🙂

    Liebe Grüße, Marita

  4. Ihr allerliebsten Drei,

    ein Grünkohlultraeinfachrezept lasse ich Euch noch zukommen falls Ihr Lust bekommt etwas zu beißen aber keine große Lust auf Küche habt:

    Grünkohl abstreifen ziemlich kleinschneiden und die Stiele auch ganz klein schnippeln. Die schmecken oft ganz lecker süß. Etwas Tamari und Olivenöl drüber.

    Tataaa, fertig.
    Das gibt ein Powerschuß bis in die kleine Zeh!

    Ich wünsche Euch ein frohes Weihnachtsgeknuddel.
    Liza

    • Lieben Dank für das Rezept! Sehr lecker und schnell gemacht.

      Melissa hat die Weihnachtstage sehr genossen, vor allem da sie von ihren Tanten und Onkeln so viel durch die Gegend getragen wurde ;-).

  5. Hallo ihr drei,
    das ist schon witzig. Genauso mache ich meinen grünen Smoothie auch. Meist gebe ich noch etwas
    Ingwer dazu und Zimt. Schmeckt sehr lecker. Aber für die Kleine ist Ingwer wahrscheinlich zu scharf.
    Das Fett lasse ich weg. Neulich machte ich einen grünen Smoothie und stelle meinem kleinen Enkel (2 1/4 Jahre),
    der grade bei mir war, einfach ein kleines Glas mit Smoothie auf seine kleine Küche und sagte nichts.
    Er nahm das Glas sofort und trank es aus. Alles ohne Druck. Er trinkt auch weiterhin grünen Smoothie, was
    mich natürlich sehr freut.
    Ich wünsche euch mit eurer Kleinen (die ist ja sooo süß) Frohe Weihnachten im Kreis eurer Familie.

    • “Ohne Druck” wollen wir die Ernährung von Melissa ebenfalls handhaben.
      Ein kleines Stück Ingwer mögen wir auch ganz gerne im Smoothie. Gestern hatte Sönke sich einen recht stark-kohlig-grünen Smoothie mit etwas Ingwer zubereitet. Melissa wollte natürlich wieder probieren. Zu unserem Erstaunen hat sie sich ohne das Gesicht zu verziehen den Smoothie schmecken lassen und fand den Smoothie sogar besser als den eigentlich für sie zubereiteten rohen Apfel-Mango-Brei ;-).

  6. Hallo ihr Drei,
    vielen Dank für die wertvollen Anregungen in diesem Jahr. Ein gesegnetes Weihnachtsfest
    und ein gutes Neues Jahr 2015.
    Viele Grüße
    Ilse Sperling

  7. Hi ihr Zwei,

    Die Sosse war köstlich. Ich wollte sie (nur die Vanillesosse) mit einer Kaki machen, da merkte ich, dass die Kaki nicht mehr so gut von innen aussah. Dann hab ich frische Ananas mit Banane genommen. Die Sosse gab es zu Obstsalat auf unserem Weihnachtsbuffet. Genial. Ich stöbere total gerne bei euch und freue mich, Gleichgesinnte in der Nähe zu haben. Liebe Grüsse von Silvia aus Osnabrück

    • Mmmhh, mit Ananas stellen wir uns die Soße auch lecker vor. Über Gleichgesinnte in der Nähe freuen wir uns auch riesig :-)!

      Liebe Grüße

  8. Total lecker!
    Seit langem bin ich mal wieder richtig erkältet und mümmel in den letzten Tagen nur Frischkost. Großen Appetit habe ich nicht-und das will schon was heißen 😉 ich war mir echt nicht sicher ob dieser Smoothie meinen Geschmack trifft, aber er ist echt köstlich, sieht gut aus und war mal eine schöne Abwechslung! Danke für das tolle Rezept. Ich wünsche euch dreien einen schönen Jahreswechsel und bin schon gespannt auf die Artikel rund um Melissas Appetit 😉
    LG Ilka

    • Freuen uns, dass der Smoothie deinen Geschmack getroffen hat und hoffen, dass du die Erkältung wieder losgeworden bist!

      Liebe Grüße

  9. Heute morgen probiert – wirklich sehr lecker – vor allem die Vanillesauce! Wird wieder gemacht!

  10. Ich finde es toll, dass ihr eurer Kleinen grüne Smoothies gebt. Das ist so wunderbar für die Kleinen. Toll! Empfehle ich meinen Detox Kundinnen auch immer gleich etwas für die Kleinen mitzumachen…

    Und das Rezept werde ich gleich morgen ausprobieren. Es sieht schon mal unheimlich lecker aus!

    Liebe Grüsse aus Zürich, Kati

    • Wir hätten nicht gedacht, dass Melissa so scharf auf grüne Smoothies sein würde. Bestimmt wurde sie schon über das Fruchtwasser und Muttermilch auf Grünzeug geprägt ;-).

      Liebe Grüße

  11. Ein gesundes, glückliches Jahr für Euch DREI,

    Melissas Foto ist allerliebst! Herrlich anzuschauen die kleine, süsse Maus!

    Ich liebe es, in Euren Rezepten zu stöbern, der Rote-Beete-Salat mit Birne ist eine Köstlichkeite und zu Weihnachten waren die veganen Haferkekse der absolute Hit.
    Vielen herzlichen Dank für Eure Tipps, Erfahrungen, Rezepte und vieles mehr.
    Ich freue mich auch in 2015 von Euch zu lesen, liebe Grüsse aus Köln, Ute.

  12. Also Babies sind ja eigentlich immer süß. Aber euer Baby ist der Wahnsinn und an Goldigkeit nicht zu übertreffen! ♥ Ich bin hin und weg! *.* Vom Smoothie-Dessert übrigens auch, das ist sooo lecker! Wird’s jetzt sicher öfter geben. 🙂

  13. Danke für das wahnsinnig leckere Rezept :-).. Die Vanillesauce ist echt der Knaller!

  14. Habt ihr ein entzückendes Kind!!!

    Ich finde es spricht gar nichts gegen grünen Smoothie für Babies, mein Sohn (1 J) liebt es!

    • Danke 🙂 ! Melissas Lieblingsessen sind nachwievor grüne Smoothies. Wenn unser Thermomix auf lauter Stufe läuft und wir einen grünen Smoothie zubereiten, macht sie mittlerweile “Mjam mjam” Geräusche 😉 .

  15. Pingback: Dezemberthema: Klassische Weihnachtsgerichte, neu interpretiert (Teil 1) | SuperBioBlog

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.