Vollwertig Kochen & Backen in Osnabrück: Unsere Vollwert-Kochkurse bei der VHS

| 10 Kommentare

PrintFriendly and PDF

Anfang Januar erschien das neue Programmheft der Osnabrücker Volkshochschule, das wir als Kursleiter diesmal per Post zugeschickt bekamen. Kaum aus dem Briefkasten genommen, blätterten wir neugierig zur Rubrik “Gesund ernähren” und tatsächlich dort entdeckten wir sie – unsere beiden Vollwert-Kochkurse 🙂
Unsere Vollwert-Kochkurse im VHS-Programm

Auf dem Foto sind die Kursbeschreibungen nicht so einfach zu lesen ;-). Deshalb sind sie hier nochmal:
[yellow_box]Herzhaftes Vollkorngebäck und vegetarische Aufstriche
Samstag, den 02.03.2013 von 14.00 – 18.00 Uhr

Eigene Brote, Baguettes und Brötchen für Party und Frühstück aus selbst gemahlenem Mehl backen? Wie schnell, einfach und vor allem lecker das sein kann, erfahren Sie in diesem Seminar. Passend dazu werden als Alternative zu Wurst und Käse verschiedene süße und pikante vegetarische Aufstriche zubereitet, die für Abwechslung aufs Brot sorgen. Die vollwertigen Zutaten stammen aus ökologischem Anbau und sind ohne Zusatzstoffe.

zur Online-Anmeldung (Update: der Kochkurs ist schon vorbei)
[/yellow_box]

[green_box] Vegetarisch-vollwertiges Vier-Gänge-Menü für Genießer
Samstag, den 04.05.2013 von 15.00 – 19.00 Uhr

Gemeinsam kochen wir ein köstliches, vegetarisch-vollwertiges Vier-Gänge-Menü. Dabei werden wir möglichst regionale und z. T. wenig beachtete Zutaten aus ökologischem Anbau verwenden. Lassen Sie sich überraschen, wie lecker Gerste, Pastinake, rote Beete, Rhabarber, Sellerie und Co. sein können!

zur Online-Anmeldung (Update: der Kochkurs ist schon vorbei)
[/green_box]
Beide Kurse finden in Osnabrück in der Schulküche der Schule an der Rolandsmauer (Rolandsmauer 6) statt.

In den Kochkursen werdet ihr vor allem Rezepte kennenlernen, die wir bisher noch nicht auf unserem Blog vorgestellt haben. Alle Gerichte werden quasi tiereiweißfrei sein. Das heißt, ein paar Gerichte werden Butter, Sahne oder Schmand enthalten. Andere Milchprodukte mit einem hohen Eiweißanteil wird es jedoch nicht geben.

Neben Kochen, Backen & Essen werden wir auch eine ganz kurze Einführung in die vitalstoffreiche Vollwertkost geben. Dabei werden wir Fragen beantworten wie:

  • Wieso ernähren wir uns vollwertig?
  • Wieso verwenden wir frisch gemahlenes Vollkornmehl und kein gekauftes aus dem Supermarkt?
  • und wozu ist dieses “tiereiweißfrei” gut?

Also, falls ihr in die Vollwertküche schnuppern möchtet oder neugierig auf weitere leckere Rezepte seid, solltet ihr euch die Kurse nicht entgehen lassen. Der erste Kurs findet Anfang März statt und der zweite Kurs ist Anfang Mai. Anmelden könnt ihr euch über die VHS Osnabrück.

Wir freuen uns riesig, gemeinsam mit euch zu kochen und backen :-).

10 Kommentare

  1. Hallo,

    eure Kursbeschreibungen machen Lust auf ein paar Stunden vollwertig und tiereiweißfrei
    backen und kochen mit netten Leuten 🙂
    Wünsche viel Spaß und Erfolg mit euren ersten Kursen an der VHS Osnabrück.

    • Hallo Marita,
      vielen Dank! Wir freuen uns schon riesig auf unsere eigenen Kurse – sind aber auch etwas aufgeregt. Ob alles klappt? Die Rezepte sind schonmal vielversprechend: Es wird eine Menge zu schlemmen geben :-).

      Liebe Grüße

  2. Und bei mir ist jetzt meine Vorfreude noch weiter gestiegen, nachdem ich grad gelesen habe, was mich noch bei eurem ersten Kurs erwartet. Vor allem, dass ihr auch eine kurze Einführung in die vitalstoffreiche Vollwertküche plant, finde ich klasse!

    Also bis bald 🙂 Eva

    • Hallo Eva,

      im nächsten Newsletter der VHS Osnabrück der Osnabrücker VHS wird es wohl noch einen Sneak Peek zum Kurs geben ;-).

  3. Wär ich nicht so weit weg, ich würde kommen! Viel Spaß beim Unterrichten!

    • Vielleicht ergibt sich in der nächsten oder übernächsten Saison die Möglichkeit, dass wir Kurse im „Lecker“ veranstalten. Dann hast du es nicht so weit ;-).

  4. Hallo ihr zwei
    Ich finde es richtig super, dass ihr Kurse bei der VHS veranstaltet. Ich selbst biete auch Kurse bei einigen VHS Schulen an, allerdings Kinderkochkurse. Nächstes Semester möchte ich aber einen Koch und Backkurs für Eltern anbiten.
    Liebe Grüße
    macht weiter so

    Stefanie

    Ach ja, habt ihr ein tolles Rezept für einen Frischkornbrei, welches auch Nicht-Vollwertler überzeugen könnte?

    • Hallo Stefanie,

      unser erster Kochkurs Anfang März hat uns riesig viel Spaß gemacht. Wir freuen uns schon auf den zweiten Kurs im Mai und planen bereits zwei weitere Kurse fürs Herbstsemester.

      Wenn Freunde & Familie bei uns übernachten, gibt es zum Frühstück immer eine große Schüssel Frischkornbrei. Bisher haben sich alle Gäste (keine Vollwertköstler) nachgenommen – es scheint ihnen also geschmeckt zu haben ;-). Die Schüssel ist jedenfalls immer leer geworden. Wir haben uns bei dem Frischkornbrei ungefähr an das Rezept gehalten, wie wir es im Praxisseminar gelernt haben:

      Wir nehmen dazu pro Person ca. 50 g grob geschrotetes Getreide (mildschmeckende Getreide wie Dinkel oder Weizen & einen kleinen Anteil Roggen oder Gerste), das wir über Nacht einweichen. Wichtig ist, nicht zu viel Wasser zu verwenden. Für jede Person nehmen wir dann morgens eine kleine Banane und einen kleinen geriebenen Apfel. Die Hälfte der Bananen pürieren wir mit etwas frischer Zitrone, die wir vorher geschält haben. Ein paar Mandeln oder Walnüsse hacken wir mit dem Messer einfach klein oder zerbrechen sie mit den Fingern. Zusätzlich schlagen wir eine ordentliche Portion Bio-Sahne schön steif (ca. 1 – 2 EL pro Person). Die pürierte Banane, den Apfel, die Nüsse und die geschlagenen Sahne vermischen wir mit den eingeweichten Körnern. Anschließend schneiden wir noch die restlichen Bananen sowie Obst der Saison nach Lust & Laune klein, geben dies unter die Körner und dekorieren den Frischkornbrei mit einem Teil der Früchte.

      Liebe Grüße

  5. Hallo
    super, vielen Dank für die tolle Beschreibung. Ich weiß ja schon wie man einen Frischkornbrei macht, aber ich möchte gerne beim nächsten Kochkurs die Teilnehmer auf den Geschmack bringen. Diese Variante probiere ich morgen zum Frühstück aus und dann vielleicht auch im Kochkurs.

    Vielen Dank noch mal

    Liebe Grüße

    PS. Was habt ihr mit den Teilnehmern in eurem Kurs gemacht?

    • Hallo Stefanie,

      wie ist dein Frischkornbrei geworden?

      Bei unserem ersten VHS-Kurs haben wir schnelles Vollkorngebäck gebacken, das keine oder nur eine kurze Gehzeit benötigt (Hefebrot, Brötchen, Baguette, Fladenbrot, Knäckebrot). Unser Ziel war es zu zeigen, dass sich gesundes Essen schnell zubereiten lässt. Zum Gebäck wurden zusätzlich noch 11 verschiedene tiereiweißfreie, teilweise vegane Aufstriche zubereitet.
      Unser zweiter Kochkurs im Mai wird ein vegetarisches 4-Gänge-Genießer-Menü. Fürs nächste Semester sind wir noch am Überlegen, welche Kurse es werden.

      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.