Fit & vital mit Azis Niang: Unser Bericht vom „Fit for me“-Seminar

| 15 Kommentare

PrintFriendly and PDF

Super fit und gelenkig mit über 70 – ist das möglich!? Der aus Senegal stammende Azis Niang ist der lebende Beweis dafür :-). Kennengelernt haben ihn letztes Jahr bei unserer Gesundheitsberater Ausbildung im Bruker-Haus. Der Frühsport mit Azis war damals ein Highlight des Grundlagenseminars. Wer ihn kennt, weiß wovon wir sprechen. Obwohl wir keine ausgeprägten Sportskanonen sind, sind wir jeden Morgen freiwillig um 6:45 Uhr zum Frühsport gegangen und durchs eisbedeckte Kneipp-Becken gestakst.
Azis Niang
Als wir Azis das erste Mal sahen, konnten wir kaum glauben, dass er wirklich 70 Jahre sein sollte. Wir hatten ihn eher 30 Jahre jünger geschätzt. Denn seine Beweglichkeit und Vitalität sind phänomenal – trotz seines Alters und schwerem Verkehrsunfall in der Vergangenheit. Nicht ohne Grund behauptet dieser ehemalige Profisportler und Sportlehrer, dass er mit dem Alter immer fitter wird ;-).

Statt sich auf ein ruhiges Rentnerdasein zu freuen, hat sich Azis mit 70 noch selbständig gemacht. Seit diesem Jahr konzipiert und leitet er seine eigenen Fitness-Seminare. Im Bruker-Haus werdet ihr ihn dafür leider nicht mehr antreffen.

Da wir durch unsere Bürojobs viel zu viel sitzen, war einer unserer großen Vorsätze für das Jahr 2013 mehr Bewegung in unseren Alltag zu integrieren. Als wir von Azis Seminaren hörten, meldeten wir uns ohne zu zögern für das Sportseminar “Fit for me & Rohkost” an. Schließlich wollten wir mehr über das Geheimnis seiner Vitalität erfahren. Anfang September war es dann soweit.

Anreise zum Haus Tabor

Zunächst galt es die Anreise zu meistern. Das Seminar fand im Haus Tabor statt, das etwas außerhalb von Vallendar bei Koblenz liegt. Zum Glück waren wir mit einer Freundin aus Vallendar verabredet, ansonsten wäre der steile Aufstieg mit schwerer Reisetasche zum Haus Tabor bereits vor dem eigentlichen Kurs ein forderndes Fitnesstraining gewesen.
Aussicht genießen
Das Seminarhaus Tabor ist wunderschön im Grünen am Rande eines Waldgebietes gelegen. Von dort oben hatten wir eine herrliche Aussicht. Durch die ruhige Lage, die gute Luft und die lichte Bauweise des Hauses haben wir uns sehr wohl gefühlt. Nur der tiefreligiöse christliche Touch des Gebietes mit Wallfahrtsort, war für uns aus dem eher protestantischen Norden etwas gewöhnungsbedürftig ;-).
Unterkunft und Zimmer
Nach und nach fanden sich die acht TeilnehmerInnen (5 Frauen und 3 Männer) ein und wurden von Azis und Gesundheitsberaterin Bianca herzlich begrüßt. Nicht schlecht staunten wir über eine 24-Jährige, die im 9. Monat schwanger und mit ihren Eltern angereist war. Aber Azis versicherte seine Bewegungsmethode sei für jedes Alter, jedes Fitnesslevel und auch für Schwangere geeignet. Sie solle lediglich auf ihren Körper hören.
Willkommenssnack -und gruss

Vielfältige Seminarinhalte

Nach der für einige Teilnehmer langen Anreise gab es erstmal einen rohköstlichen Willkommenssnack, bevor es dann in eine Vorstellungsrunde ging. Neben Azis und Bianca gab es zwei weitere Referenten und das Kochteam Uta und Georg. Wobei “Kochteam” das falsche Wort ist, da keine Speise über 42° C erwärmt wurde ;-).
Kochteam "Georg & Uta" mit Azis
Unsere fünf Seminartage waren ausgefüllt mit einem vielfältigen Programm. Morgensport ging bereits ab 7:30 Uhr los. Bevor es dann um 9 Uhr unser wohlverdientes Frühstück gab. Neben viel Bewegungsprogramm drinnen und draußen standen Kneipp’sche Maßnahmen wie Wassertreten & Armbäder, Entspannung, Vorträge zur Rohkosternährung und noch einiges mehr auf dem Programm. Auch für Erholung war genug Zeit. In der Mittagspause lagen wir draußen auf der Wiese in der Sonne und genossen das traumhafte Wetter.
Sportlich unterwegs und Kneippen

Die Methode-Azis

Azis sagt: “Es gibt zwei Alter – das biologische und das amtliche.” und meint damit, dass man mit den Jahren nicht zwangsläufig gebrechlicher werden muss. Vielmehr hat jeder die Möglichkeit seine Gesundheit zu erhalten bzw. wieder zu erlangen. Man muss nur wissen wie ;-).
Limbo Extrem ;-)
Seine eigene Gesundheit und seine unglaubliche Fitness schreibt Azis einem Konzept zu, dass er “Methode-Azis” getauft hat. Neben einer ganzheitlichen Bewegung, die sanft jeden Muskel und jedes Gelenk trainiert, fust die Methode-Azis auf einer vollwertigen tiereiweißfreien Ernährung mit viel Roh- bzw. Frischkost. Azis selbst ernährt sich seit fast 30 Jahren auf diese Weise. Dazu gesellt sich eine entspannte Lebensphilosophie in der Naturverbundenheit, Menschlichkeit und Achtsamkeit wichtig sind. Darüber hinaus empfiehlt Azis tägliche Kneipp-Maßnahmen mit kaltem Wasser. So wird der ganze Körper auf eine natürliche Art gefördert und gefordert.
im Grünen

Ungewöhnliche Bewegungen

In der Methode-Azis werden eher ungewöhnliche Bewegungen vollführt, die gar nicht so einfach zu beschreiben sind. Auf jeden Fall sind Konzepte aus dem Feldenkrais und afrikanische Tanzelemente eingeflossen.
über den Feldweg
Über die Tage gingen wir verschiedene Körperbereiche durch und trainierten gezielt die jeweiligen Muskeln und Gelenke, wobei viele Übungen den ganzen Körper ansprachen. Auch an Hände, Füße und sogar die Augen wurde gedacht. Besonderes Augenmerk legt Azis auf eine Mobilisierung der Hüfte, die bei den meisten Europäern viel zu steif ist und dadurch sämtliche Bewegungen negativ beeinflusst.
Übungen für die Hüfte unterwegs
Wir sind beispielsweise mit schwingenden Armen und einer Art Wechselschritt den Berg hochgelaufen oder auch mit im Nacken verschränkten Armen. Die vorbeikommenden Spaziergänger und Autofahrer haben sich bestimmt etwas gewundert. Neben vielen Übungen, die beim Hoch- oder Runtergehen einer Steigung ausgeführt werden, gab es auch einige Übungen im Stehen, Liegen oder Sitzen auf der Matte. Wobei die Übungen auch prima zu Hause und ohne weitere Hilfsmittel durchgeführt werden können.
Azis in Action
Die Bewegungen aus der Methode Azis sind so sanft und so gut an das eigene Trainingsniveau anpassbar, dass selbst die hochschwangere Teilnehmerin tatsächlich keine Probleme hatte und fast alle Übungen mitmachen konnte. Nur manchmal war der Bauch doch im Weg ;-). Traditionelles Kraft- oder Lauftraining gab es nicht und in leichtes Schwitzen sind wir selten gekommen. Trotzdem sind die teils spielerischen Übungen auch gleichzeitig sehr effektiv und trainieren sogar tiefere Muskelschichten, die normalerweise selten angesprochen werden. Am letzten Tag haben wir zwar unsere Schultern ganz schön gespürt, aber Muskelkater haben wir nicht bekommen.

Azis war die ganze Zeit barfuß unterwegs. Wer wollte, konnte es ihm freiwillig gleichtun. Die wunderschönen Spätsommertage bei herrlichem Sonnenschein luden auch förmlich dazu ein. Trotzdem traute sich Sönke erst gegen Seminarende auch auf den steinigen Waldwegen mal barfuß zu gehen. Was weit weniger schlimm war als zunächst angenommen ;-).

Köstliche Rohkost

Ganz besonders neugierig waren wir auf das rohköstliche Essen. Dreimal am Tag zauberten Georg und Uta vom “Koch-”Team rohköstliche Leckereien, die immer hübsch dekoriert angerichtet wurden. Dabei wanderten sie durch die verschiedenen Spielarten der Rohkosternährung, was uns ermöglichte viel auszuprobieren und kulinarische Anregungen für uns mit zu nehmen. Die Rohkost war sehr vielfältig, abwechslungsreich und bis auf einen sehr, sehr grünen Smoothie, äußerst lecker. Dieser war aber auch bewusst eine Kostprobe aus extremeren Gefielden der Rohkost ;-).
Salatauswahl und Rohkost Pizza
Gemüsesticks und gefüllte Champignons
Morgens starteten wir mit einem Frischkorngericht aus gekeimten Getreidesprossen in den Tag, das wir uns mit verschiedenen Obstsorten und eingeweichten Nüssen zusammenstellen konnten. Mittags und abends gab es abwechslungsreiche Salate, sowie jede Menge Toppings, Dips und Fingerfood. Oberleckere Desserts durften natürlich auch nicht fehlen. Rohkost-Highlights waren u.a. eine Rohkost-Pizza und zwei Rohkosttorten, bei denen wir aufpassen mussten, uns nicht zu überfressen :-).
Frischkorngericht
rohköstliches Dessert und Rohkost-Torte

Fazit

Die Seminartage vergingen bei so viel Variation wie im Flug. Das “Fit for me” Seminar hat uns sehr viel Spaß gemacht und einen großen Vitalitätsschub gegeben. Um langfristig etwas davon zu haben, gilt es jetzt die Übungen in unseren Tagesablauf einzubauen. Wir haben schließlich die Hoffnung, dass wir mit vollwertiger Ernährung und entsprechender Bewegung in 40 Jahren auch noch so fit und vital wie Azis sein werden :-). Wenn ihr also demnächst ein junges Paar seht, das bei einem Spaziergang über den Osnabrücker Westerberg interessante Bewegungen vollführt, könnten wir es sein ;-).

Also alles super? Im Prinzip schon, auch wenn wir uns von der Vielzahl der möglichen Übungen etwas erschlagen gefühlt haben und sie uns nicht alle merken konnten. Aber ein Handout mit den wichtigsten Übungen wurde uns für die Zukunft versprochen. Ein guter Grund nochmal am Seminar teilzunehmen :-).

Wir können die Kurse von Azis allen, die grundlegend etwas für ihre langfristige Gesundheit tun wollen, uneingeschränkt empfehlen. Die “Fit for me” Seminare werden sicher kein Geheimtipp bleiben. Dieses Jahr gibt es noch eine Chance vom 2. bis 6. Oktober daran teilzunehmen. Keine Bange, bei den übrigen Seminaren gibt es nicht „nur“ Rohkost, stattdessen werdet ihr kulinarisch vollwertig verwöhnt. Weitere Infos zu den Terminen findet ihr auf der Website von Azis und seinem Team und auf seiner Facebook-Seite.

15 Kommentare

  1. Hallo ihr beiden,

    na, das hört sich doch super an 🙂
    Wenn ich die Bilder sehe, denke ich an die morgendlichen Übungen
    mit Azis während der Seminare in Lahnstein.
    Da ging es nach Aufwärmprogramm und Kneipp-Tretbecken auch immer
    im Gänsemarsch los, zwischendurch mit Gesang “ Zwanzig Kilometer zu Fuß
    verstärken die Haxen “ .
    Die Übungen sehen für Außenstehende bestimmt sehr lustig aus, mit Szenen
    wie aus einem “ Donald-Duck“ Trickfilm.
    Ja, Azis ist schon ein Phänomen, in seinem Alter sind viele Menschen schon
    auf Gehhilfen oder einen Rollator angewiesen.
    Eure Verpflegung sieht ja wirklich köstlich aus, das war ja Wellness pur 😉

    Liebe Grüße, Marita

    • Stimmt, für andere sehen die Übung schon etwas “anders” aus. Wir sind Anfang der Woche im Wechselschritt über den Westerberg hier in Osnabrück gelaufen und wurden von allen Spaziergängern gegrüsst. Keine Ahnung, warum ;-)!

      Liebe Grüße

  2. Liebe Melanie! Lieber Sönke!

    Ich freue mich sehr über Euer Feedback und Eure ganz persönlichen Eindrücke vom Seminar FIT FOR ME im September 2013. Mir hat es wiedermal große Freude bereitet, mein Wissen an Euch und andere gesundheitsorientierte Menschen weiter zu geben. Die Atmosphäre und Stimmung war toll. Eine bemerkenswerte Gruppe von Individualisten ergab eine bunte Vielvalt und hat alle nachhaltig bereichert. So soll es sein und so geschieht Begegnung mit Freude und wahrem Reichtum.
    Wie ich lese, sind meine Bewegungsübungen nun auch in Osnabrück angekommen. Wie wunderbar!
    Ich wünsche Euch getreu dem Motto:
    „TRAUE KEINER IDEE
    DIE NICHT IN BEWEGUNG ENTSTANDEN IST.“
    FRIEDRICH NIETZSCHE
    viele bewegende Momente in Eurem Alltag, Ideenreichtum und begeisterte Mitmenschen.
    Herzlichen Dank an dieser Stelle auch nochmal für die vielen aussagekräftigen Fotos vom Seminar. Spitze!
    Bewegende Grüße
    Euer Azis

    • Hallo Azis,

      vielen Dank :-). Wir haben uns sehr wohl beim Seminar gefühlt und hatten eine Menge Spaß. Das i-Tüpfelchen waren die tolle Gruppe und das traumhafte Wetter :-).

      Liebe Grüße

  3. Hallo Ihr Lieben,
    auch ich möchte mich sehr herzlich bei Euch liebe Melanie und Sönke für diesen herrlichen Beitrag bedanken, sowie bei allen Beteiligten beim Asiz Kurs und allen Teilnehmern. Es waren wunderbare fünf Tage mit vielen Bewegungsübungen, leckerem Essen und Zutaten die ich noch nie probiert hatte wie eine frische Kokosnuss, leckere Kakaobohnen und selbst das „himmlische Johannisbrot“ war dabei.

    Nach den fünf Tagen waren ich und Michael uns sicher, wir bleiben auf alle Fälle bei einem deutlich größeren Rohkostanteil und bauen regelmäßig die Asiz-Übungen und Kneippgüsse ein – denn, wer möchte nicht noch so jung aussehen und top fit sein wie Asiz mit 70 Jahren : )

    Vielen Dank an Euch alle und ich hoffe, dass viele dieses einmalige Seminarangebot noch nutzen werden.
    Macht weiter so!

    Viele Grüße aus dem Schwarzwald
    Regina und Michael

    • Hallo Ihr beiden,

      vielen Dank für euer Lob! Drücken euch die Daumen beim Durchhalten!

      Würden uns freuen, wenn wir uns bei einem weiteren Azis-Seminar wiedersehen :-).

      Liebe Grüße

  4. Hallo liebe Melanie&Sönke,
    vielen Dank für diesen schönen Bericht. Ich konnte dies alles eine Woche vor eurem Kurs am gleichen Ort erleben beim FIT FOR ME SPECIAL GELENKTRAINING.
    Beim Fit in Form-Seminar im Brukerhaus im Juni hatte ich Azis kennengelernt und war sofort begeistert, sodaß ich gleich nochmal ein Seminar bei ihm mitmachen „mußte“. Die Art und Weise, wie Azis die Bewegungsübungen und die Aktivierung (fast) aller Muskeln nahebringt, ist einzigartig, und nicht nur die Übungen, auch seine Lebenserfahrungen, -weisheiten und -philosphie, sein Humor sowie Gesundheitstips habe ich als rundum stimmig erlebt und aufgenommen. Dazu kommt noch die wunderbare Umgebung und die sehr gute Unterbringung im Haus Tabor.
    Um die Methode Azis mehr Menschen nahe zu bringen, haben meine Frau und ich einen Schnupper-Samstag (12.10.13) mit Azis in Stuttgart organisiert.

    Liebe Grüße
    Hermann

    • Hallo Hermann,

      das freut mich… Azis in Stuttgart – super. Gerne kannst du mir den Termin nennen und wenn
      es passt kommen wir dazu. Herzliche Grüße Michael – SchwarzwaldMichael.

      • Hallo lieber Michael,
        ich hatte dir auf deiner Seite (link unter deinem Namen hier) sofort Antwort gegeben, aber jetzt habe ich eine Meldung bekommen, daß die Asdresse nicht verfügbar sei. Wenn du noch Interesse an dem Bewegungstag in Stuttgart hast, melde dich bitte sofort, da nur noch ganz wenige Plätze frei sind.
        Einen schönen Gruß in den Schwarzwald aus Stuttgart
        Hermann

    • Hallo Hermann,

      absolute Zustimmung von uns! Die Idee einen Schnupper-Tag zu veranstalten ist super :-). Schade, dass Stuttgart so weit weg ist, sonst würden wir unsere Familie hin schicken ;-).

      Liebe Grüße

  5. Hallo Ihr Beiden

    Toller, ausführlicher Bericht über das Seminar. Ich war mit Euch im gleichen Grundlagenseminar 2012 und konnte da Azis kennenlernen. Als ich die typischen Bewegungen auf Euren Fotos gesehen habe, musste ich sofort an das Bewegungsprogramm von Azis denken. Im Grundlagenseminar war ich fast jeden Tag mit dabei. Leider habe ich die Übungen nicht weiter gemacht. Durch Euren fantastischen Bericht habe ich den Entschluss gefasst, nächstes Jahr bei Azis einen Kurs zu belegen. Vielen Dank und macht weiter mit Eurem vollwertigen Essen.

    • Hallo Sandy,

      wie wir gehört haben, wird in Kürze das neue Programm von Azis für nächstes Jahr erscheinen. Wir sind schon gespannt. Vielleicht sehen wir uns ja in einem der Kurse :-).

      Vollwertige Grüße

      • Hallo Melanie und Sönke,
        ihr habt einen wunderbaren ausführlichen Bericht über das Seminar gefertigt; man konnte sich plastisch den Gesamtablauf vorstellen und sich ein schönes Bild von den erlebten Tagen machen.

        LG aus Frankfurt

        Alfred Weber

  6. Halli, Hallo

    es freut mich sehr, dass die bisherigen Teilnehmer an den Seminaren von Azis und Bianca so hochzufrieden gewesen sind und hoffe, dass sich diese wertvollen Veranstaltungen weiter herumsprechen und noch besser und zahlreicher besucht werden.

    Bewegende und musikalische Grüße aus Frankfurt am Main
    vom Akkordeonteufel

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.