Feigenaufstrich – ein vollwertiger süßer Brotaufstrich

| 6 Kommentare

Für unseren vollwertigen Brunch wollten wir als süße Brotaufstriche keine Marmelade oder Konfitüre auftischen, da diese zu viel Fabrikzucker (industriell hergestellte, isolierte Zucker) enthalten. Eine Alternative wären rohe honiggesüßte Fruchtaufstriche. Leider ist im Winter keine Saison für frische Früchte. Melanie hatte die Idee einen Fruchtaufstrich aus Feigen oder anderen Trockenfrüchten zu kreieren. Im Kochbuch Die Naturküche (Amazon-Link) entdeckten wir schließlich eine Feigenbutter. Bei unserem ersten Versuch stellten wir allerdings fest, dass diese uns zu buttrig war und der Feigengeschmack dadurch unterging. Daher haben wir das Originalrezept beim zweiten Versuch abgewandelt, indem wir 100 g weniger Butter verwendet und die Haselnüsse durch Mandeln ersetzt haben. Unsere Gäste beim Brunch waren von unserer Variante des Feigenaufstrichs begeistert :-).

Tipp:
Bei den getrockneten Feigen darauf achten, dass diese ungeschwefelt und ohne Zuckerzusatz sind. Bio-Feigen sind dafür eine gute Wahl.

Feigenaufstrich - vollwertiger süßer Brotaufstrich

Feigenaufstrich

150 g Feigen (Trockenfrüchte)
75 g Mandeln, fein gemahlen
50 g Butter
50 g Honig
1 Messerspitze gemahlene Vanilleschote
1 Messerspitze Zimt

  1. Die harten Feigenstiele entfernen und die Feigen in wenig Wasser ca. 2 Stunden einweichen.
  2. Zwischenzeitlich schon die Butter aus dem Kühlschrank nehmen, damit diese weich wird.
  3. Die Feigen pürieren und das Feigenmus mit den Mandeln in einer Schüssel vermischen.
  4. Die Butter mit Honig, Vanille, Zimt cremig verrühren und zum Feigenmus geben. Alles gut miteinander vermengen.

Variation: Mohn-Feigenaufstrich

Sehr lecker ist es auch Mohn im Feigenaufstrich zu verwenden. Dazu einfach 50 g Mohn fein mahlen und anstelle der Mandeln verwenden.

Print Friendly, PDF & Email

6 Kommentare

  1. Hallo ihr zwei, ich bin total überrascht das ihr so eine tolle Website ins Leben gerufen habt. Da werde ich doch mal alles nachlesen…weiter so, durch Lahnstein habt ihr ja bestimmt vieles dazu gelernt…Sandy

    • Dankeschön :-). Ja, in Lahnstein haben wir echt noch eine Menge gelernt und auch viele Anregungen für Blogposts bekommen.

  2. Hallo Melanie und Soenke,

    eure Seite ist echt klasse! Habe das Feigenrezept ausprobiert, allerdings mit Erdnußöl statt Butter und nochmal Datteln zum Süßen, da ich keinen Honig oder Agavensirup nehmen wollte. Schmeckt sehr lecker!

    LG, Birgit

  3. Huhu ich habe den Feigenaufstrich gemacht super,war der.Natürlich probiere ich jetzt laufend andere Aufstriche aus.Da ist der Fantasie keine Grenzen gesetzt.
    Danke für das Rezept
    Lg Gerti

  4. Der Brüller! So ein mordsleckerer Aufstrich :-D. Meine Gäste waren so begeistert, dass sie gerne das Rezept haben wollten. Ich habe bald die zweite Ration aufgegessen, und die dritte folgt sogleich… 😉

    Danke für das tolle Rezept!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.